Sedisvakantismus und Mit der Immaculata

Sedevakantismus und Mit der Immaculata







Mit der Immaculata ist nicht sedisvakantist sondern verteidigt das Prinzip, dass wir, solange Rom nicht zum wahren Glauben bekehrt ist, mit ihnen kein Abkommen treffen dürfen.

Wir hatten unserem Freund CSc gesagt, dass wir einen Link zu seinem Konto in GloriaTV behalten würden, wenn er unser Verhalten nicht verurteilte, was den Sedisvakantismus betrifft. Seine Meinung hat sich inzwischen geändert, und jetzt behauptet er: http://es.gloria.tv/?user=46612
"Ich habe vor einigen Monaten erkannt, dass Sedisvakanz herrschen muss und dass sowohl die Haltung von Bf. Williamson als auch die von Bf. Fellay nicht nur ein Irrtum, sondern nicht einmal in sich katholisch ist. Zudem verharmlosen beide Schüler von Erzbf. Lefebvre die gegenwärtige Situation in verheerender Weise. Wenn ich früher schon Sedisvakantist gewesen wäre, dann hätte ich mich schon früher von der FSSPX getrennt."
Unserer Meinung nach ist dieses Verhalten falsch und unvorsichtig. Mit der Immaculata verteidigt das Prinzip des nullam partem mit dem ketzerischen Rom. Bei dieser Sachlage (d.H. ketzerisches Rom) dürfen wir nicht einmal auf ein Geschprächsangebot von Rom eingehen. Wir werden erst bereit sein, ein Abkommen mit Rom zu unterzeichnen, wenn es vollkommen bekehrt ist. Das ist genug und es ist unvorsichtig zu versuchen, weiterzumachen.


InDominoSperavi, (Frankreich).